Suche

Suche

Login Formular

Login

Login Passwort vergessen?
.

WissHom Forschung zum Wohle der Patienten

Die Ziele von WissHom:

• vorhandenes Wissen bewerten
• neues Wissen schaffen
• homöopathische Forschung fördern
• Innovationen in der Aus- und Weiterbildung entwickeln
• die Homöopathie im akademischen Diskurs etablieren

 

Erfahren Sie mehr im WissHom-Flyer – klicken Sie einfach auf das Bild!

 

Und hier geht es zu den geförderten Projekten ...

 

 

 

WissHom-Mitglied werden ...

Unterstützen Sie die Arbeit von WissHom, werden Sie Mitglied! Lesen Sie mehr ...

Institutionelle Mitglieder

Institutionen, Unternehmen, Verbände und Vereine können die Arbeit von WissHom als institutionelle Mitglieder unterstützen. Lesen Sie mehr ...

Spenden Sie für WissHom!

 

WissHom-Kongress ICE 15 19. - 21. November 2015

Durch einen Klick auf das Bild gelangen Sie auf die Webseite des ICE 15.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VORSCHAU                     WissHom-Kongresse ICE

 

ICE 16: 22.-24. September 2016

ICE 17: 15.-17. Juni 2017 (LMHI-Kongress, Leipzig)

 

.

Glopedia

 

Aktuell

+++ Im 2. Newsletter der Homöopathie-Stiftung des DZVhÄ wird das Partnerprojekt "Neues Repertorium – Glopedia" schwerpunktmäßig dargestellt. Lesen Sie mehr ... +++

 

Projekt

Die Arbeitsgruppe arbeitet an der Entwicklung einer Online-Datenbank, einem mehrsprachigen Werkzeug für Forschung und Praxis, das der homöopathischen Gemeinschaft zur freien Verfügung gestellt werden soll.

Die weltweite Verteilung des homöopathischen Wissens in zahllosen Büchern, Zeitschriften etc. und die zunehmende Zersplitterung der Homöopathie in verschiedene Richtungen lassen eine Revison des homöopathischen Wissens und die strukturierte Erfassung in einer Datenbank notwendig erscheinen. Hier sollen alle Original-Veröffentlichungen zusammengeführt werden, um dann für eine Textrecherche zur Verfügung zu stehen. Die inzwischen verfügbare Technik macht es möglich, diese Arbeit mit allen interessierten und engagierten Homöopathen gemeinschaftlich online durchzuführen. Dazu ist keinerlei Software außer einem Internetbrowser notwendig. Ziel ist zunächst eine Datenbankanwendung für Online-Recherchen. Weiter wollen wir diese Daten aufbereiten, indizieren und in einer Struktur vorhalten, die auch den Zugriff mittels eines Praxisprogramms ermöglicht. Die Arbeitsgruppe besteht aus homöopathischen Praktikern und wird ergänzt durch Mitarbeiter der Homöopathischen Bibliothek Hamburg und Informatiker der FHS Köthen.

Wenn Sie im Umgang mit homöopathischen Quellen vertraut sind, in der Lage, Quellen zu recherchieren, Daten zu erfassen oder zu redigieren oder als Autor direkt bei WissHom veröffentlichen wollen, freuen wir uns auf Ihre Mitarbeit. Auch Datenbankspezialisten, Bibliothekare oder Juristen mit Erfahrung im Copyright sind willkommen im Team.


Koordinator

Thorsten Stegemann

Arzt, Homöopathie

Kontakt: Th.Stegemann@onlinehome.de

Website: www.jRep.de

Projektwebsite: www.GlobeRep.de

 

 

 

 

Weitere Informationen

• Interview mit Thorsten Stegemann auf der Website des DZVhÄ:

Glopedia – ein Projekt der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Homöopathie (WissHom)

 

• Auf dem ICE 11 gab es die Gelegenheit, den aktuellen Stand von Glopedia kennen zu lernen: Thorsten Stegemann und weitere Kollegen berichteten am Donnerstag, 10. November 2011, in ihrem Vortrag vom Fortgang der Entwicklung dieser freien internationalen Online-Datenbank.

Stegemann, Thorsten u. a.: Glopedia - das homöopathische Werkzeug
der Zukunft (Diese Datei existiert leider nicht mehr.)

 

In der September-Ausgabe 2011 der Zeitschrift für Klassische Homöopathie (ZKH)  berichtet Hein Reuter über den aktuellen Stand von Glopedia.
Lesen Sie mehr ...

 

• Konzept und Arbeit von Glopedia wurden auf dem Deutschen Homöopathie-Kongress im Juni 2011 in Aachen von Thorsten Stegemann vorgestellt (Kongress-Programm, Seite 38).

 



.
.

xxnoxx_zaehler