Suche

Suche

Geschäftsstelle WissHom

Frau Bettina Atteln

Fon: 0049–(0)341–3199642

Fax: 0049–(0)3496–3033–597

Mail: info@wisshom.de

 

BÜROZEITEN

Montag10.00 – 13.00
Mittwoch14.00 – 16.00
Freitag

10.00 – 13.00

VORSCHAU                     WissHom-Kongresse ICE

 


Klicken Sie einfach auf das Bild!

 

ICE 20: 12.–14. November 2020

Forschungsreader und FAQ

WissHom hat im Mai 2016 einen 56-seitigen Forschungsreader vorgelegt. Klicken Sie einfach auf das Bild! Und hier gelangen Sie zu den FAQ.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WissHom-Blog

WissHom betreibt seit Ende November 2017 einen Blog zur Wissenschaftskommunikation – die "Informationen zur Forschung in der Homöopathie".

Zum Blog ...

LMHI-Kongress 2017

Der DZVhÄ war Ausrichter des 72. homöopathischen Weltärztekongresses der Liga Medicorum Homoeopathica Internationalis (LMHI), der vom 14. bis 17. Juni 2017 in Leipzig stattfand. Klicken Sie einfach auf das Bild! 

 

 

WissHom Forschung zum Wohle der Patienten

Die Ziele von WissHom:

• vorhandenes Wissen bewerten
• neues Wissen schaffen
• homöopathische Forschung fördern
• Innovationen in der Aus- und Weiterbildung entwickeln
• die Homöopathie im akademischen Diskurs etablieren

 

Erfahren Sie mehr im WissHom-Flyer – klicken Sie einfach auf das Bild!

 

Und hier geht es zu den geförderten Projekten ...

 

 

 

WissHom-Mitglied werden ...

Unterstützen Sie die Arbeit von WissHom, werden Sie Mitglied! Lesen Sie mehr ...

Institutionelle Mitglieder

Institutionen, Unternehmen, Verbände und Vereine können die Arbeit von WissHom als institutionelle Mitglieder unterstützen. Lesen Sie mehr ...

WissHom-Sharepoint: interner Mitglieder-Bereich

Auf dem WissHom-Sharepoint finden Sie interne Informationen für WissHom-Mitglieder und das Diskussionsforum. Ihre persönlichen Zugangsdaten erfahren Sie bei der WissHom-Geschäftsstelle unter info@wisshom.de

.

WissHom-Kongress

19. Internationaler Coethener Erfahrungsaustausch (ICE 19)

21.–23. November 2019 in Köthen (Anhalt)

 

 

 


Homöopathische Forschung – was nützt sie Mensch und Tier? 


 

Die homöopathische Forschung steht auf einem hohen Niveau. Unzählige Studien und alle Metaanalysen (bis auf eine von 2005) bestätigen die Erfolge der Methode.

 

Auf dem Kongress werden 19 Forschende sowie Praktikerinnen und Praktiker aus dem gesamten deutschsprachigen Raum ihre Arbeiten präsentieren. Sie zeigen den aktuellen Stand der Forschung und die Umsetzung der Ergebnisse in der Praxis und geben einen Ausblick auf die Zukunft unserer Wissenschaft. Die Veterinärhomöopathie wird durch zwei Referentinnen vertreten sein. In einem Workshop werden die Gemeinsamkeiten der homöopathischen Forschung in Human- und Tiermedizin thematisiert und diskutiert.

 

Weitere Workshops befassen sich mit der Studienplanung in der Versorgungsforschung und einem neuartigen Studiendesign, den Pragmatic Controlled Trials.

 

Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Homöopathie hat hier ein besonderes Kongressprogramm zusammengestellt. Viele der wichtigsten deutschsprachigen Forschenden werden in Köthen (Anhalt) zusammenkommen.

 

Wir wünschen uns eine Ausstrahlung auf die homöopathische Praxis und Forschung sowie  eine  spürbare Wahrnehmung in der Öffentlichkeit.

 

 


 

Teilnahmegebühren

Frühbuchung bis 30. Juni 2019:

310 Euro (WissHom-Mitglieder)

335 Euro (Mitglieder assoziierter Verbände)

360 Euro (Nichtmitglieder)

 

Buchung ab 1. Juli 2019:

345 Euro (WissHom-Mitglieder)

370 Euro (Mitglieder assoziierter Verbände)

395 Euro (Nichtmitglieder)

  

Anmeldung

Köthen Kultur und Marketing GmbH (KKM), Fachbereich Veranstaltungen

Schlossplatz 5, D – 06366 Köthen (Anhalt)

Mail: homoeopathie@bachstadt-koethen.de

Fax: 0049-(0)3496-70099-29

 

 


 

Weitere Informationen zum ICE 19 finden Sie hier in Kürze!



.
.

xxnoxx_zaehler