Skip to content

Stand der Forschung

Homöopathie-Forschung: eine aktuelle Übersicht

Anfang November 2021 legte WissHom eine 25-seitige aktuelle Übersicht über den Stand der Homöopathie-Forschung anhand ausgewählter wissenschaftlicher Arbeiten vor. Die Autoren und Autorinnen stellen in ihrem Vorwort fest: “Diese Arbeiten widerlegen einerseits die in den Medien häufig geäußerte Behauptung, die Wirksamkeit der Homöopathie sei nicht belegt. Wir zeigen, dass es qualitativ hochwertige klinische Studien gibt, in denen Unterschiede zwischen homöopathischen Behandlungen und Placebo oder einer anderen Behandlung zugunsten der Homöopathie wissenschaftlich belegt werden konnten. […]”

 

Narrativer Review zum aktuellen Stand der klinischen Forschung in Human- und Veterinärhomöopathie

Dr. Petra Weiermayer, Prof. Michael Frass, Dr. Thomas Peinbauer und Dr. Liesbeth Ellinger, zwei Humanmediziner und zwei Veterinärmedizinerinnen, haben im Sinne von „One Health“ einen narrativen Review mit dem Titel „Evidenzbasierte Veterinär-/Homöopathie und ihre mögliche Bedeutung für die Bekämpfung der Antibiotikaresistenzproblematik – ein Überblick” verfasst. Der Review wurde im Oktober 2020 in einem konventionellen Peer-reviewed Journal, dem Schweizer Archiv für Tierheilkunde, publiziert.

Lesen Sie mehr …

Manifest ECH/EFHPA

Das Europäische Komitee für Homöopathie (ECH) und die Europäische Föderation homöopathischer Patientenverbände (EFHPA) haben im Februar 2020 gemeinsam das Manifest “Healthier Europe with Homeopathy” publiziert.

Lesen Sie mehr …

WissHom-Forschungsreader und FAQ

Im Mai 2016 hat die Wissenschaftliche Gesellschaft für Homöopathie einen Forschungsreader zum aktuellen Stand der Homöopathie-Forschung vorgelegt. In diesem Bericht werden die Forschungsbereiche Versorgungsforschung, randomisierte kontrollierte klinische Studien, Meta-Analysen und Grundlagen­forschung zusammenfassend dargestellt. 

Lesen Sie mehr …